Zeitung Heute : Nigeria - Spanien

NANTES (dpa).Nigerias Staatschef stoppte die Palastrevolution - Bora Milutinovic bleibt bei der Fußball-Weltmeisterschaft Trainer der "Super-Eagles".Kurz vor dem ersten Vorrundenspiel des Olympiasiegers von Atlanta heute gegen Spanien in Nantes brachte der neue Machthaber General Abdulsalam Abubakar mit einem Befehl an die Mannschaftsleitung einen Teil des Teams zur Räson, der Milutinovic im Fall einer Niederlage stürzen wollte.Der nach Testspiel-Niederlagen gegen Jugoslawien (0:3) und die Niederlande (1:5) von einigen Spielern kritisierte Serbe gewann die Machtprobe mit den "Revoluzzern" und zog erste Konsequenzen: Der als Anführer geltende frühere Frankfurter Bundesligaspieler Augustine Okocha sitzt heute auf der Ersatzbank.

Die Diskussion um Milutinovic eskalierte im Laufe dieser Woche, als einem Bericht der in Lagos erscheinenden Tageszeitung "The Guardian" zufolge eine von Okocha angeführte Gruppe von Spielern den Aufstand plante.Stürmer Victor Ikpeka (AS Monaco) sprach von einem "Komplott gegen Milutinovic" und befürwortete die Ausmusterung von Okocha: "Jetzt dürften auch die anderen kapiert haben, daß jeder ersetzbar ist." Neben dem früheren Frankfurter fehlt auch Daniel Amokachi.Wegen einer Knieverletzung versäumt der Stürmerstar von Besiktas Istanbul zum ersten Mal seit sechs Jahren ein offizielles Länderspiel.Das alles hat die Zuversicht nicht erschüttern können.Die Rolle des Geheimfavoriten sind die "Super-Adler" nach den jüngsten Pleiten aber los."Und das ist gut so.Niemand glaubt mehr an Nigeria, aber wir glauben an uns", sagte der früher beim 1.FC Köln engagierte Sunday Oliseh (Ajax Amsterdam).

Mit großem Optimismus trafen die Spanier in Nantes ein."Wir haben ein so gutes Team wie noch nie und können jeden schlagen", erklärte Trainer Javier Clemente, der keine Personalsorgen hat.Mit dem zuletzt leicht verletzten "Torwart-Denkmal" Andoni Zubizarreta und offensiv ausgerichteter Taktik will er Spaniens Ruf als "Geheimtip" gleich im ersten Spiel bestätigen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben