Zeitung Heute : Nominierungen zum Grimme Online Award

NAME

Der Grimme Online Award wird seit 2001 vom Adolf Grimme Institut vergeben und ist der begehrteste Preis der Multimedia-Branche. Bekanntester Gewinner im vergangenen Jahr war die Harald- Schmidt-Website. Aus 1600 Einreichungen sind diesmal 23 Netz-Angebote nominiert, in drei Kategorien. Die Gewinner werden Samstagabend, 22 Uhr, in Düsseldorf bekannt gegeben.

In der Kategorie „Web-TV“ konkurrieren fünf Anwärter: der Favorit Borschts Welt (Safran Films), Popzoot.tv, eine Informations-Site rund um das Thema Musikvideos, Shorts-welcome.de (Kirch Intermedia) für Kurzfilm-Liebhaber, Chaosfilm.de, eine Plattform für Animationsfilme und Angeklickt-webtv.de (WDR), eine Info-Seite für Computerfans.

Kategorie „Medienjournalismus": das Altpapier der Netzeitung.de, eine Seite mit dem kommentierten Mediengeschehen des Tages, die Initiative Nachrichtenaufklaerung.de mit Hintergrundberichten. Telepolis.de, (Verlag Heinz Heise) mit Kolumnen zu Wissenschaft, Kultur und Technik und ddr-tv.de.vu, Erinnerungen rund um das Fernsehen der DDR.

Die größte Kategorie ist „TV“ mit 17 Nominierungen: Netz-Angebote, die in herausragender Qualität die „On-Air“-Programme der Fernsehsender ergänzen. Nominiert sind u. a.: Arte, „Was guckst du?“ (Sat 1), die „Lindenstraße“ (ARD), DW- World (Deutsche Welle), „Tagesschau“ (ARD) und „ZDF heute".meh

Mehr zum Thema im Internet:

www.grimme-online-award.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben