Zeitung Heute : Nur ein Viertel verwirklicht

Der Traum vom Winterurlaub unter Palmen bleibt oft nur ein Traum. Das zeigen Auswertungen der Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen, die jetzt in Kiel veröffentlicht wurden. Jeweils etwa elf Millionen Deutsche planen für die nächsten drei Jahre einen Urlaub im Schnee oder einen Winterurlaub in der Sonne. Während aber mehr als ein Drittel der Schnee-Fans seine Pläne tatsächlich realisiert, trifft dies nur auf etwa ein Viertel derjenigen zu, die sich nach Wärme sehnen. Dabei führt die Karibik die Wunschliste der Sonnenanbeter an. Wie das Sonderheft Geo-Spezial "Karibik" berichtet, zieht es jährlich 20 Millionen Besucher aus aller Welt an die Strände der ewig warmen Gewässer.

Insgesamt 14 Prozent aller Urlaubsreisen - mindestens fünf Tage - eines Jahres finden von Deutschland aus in den Monaten November bis März statt. Das sind rund neun Millionen Reisen. Davon führen rund zwei Fünftel in wärmere Gefilde, also in den Mittelmeerraum (28 Prozent) oder in Fernziele auf der Südhalbkugel. In den kälteren Breitengraden sind die Alpen mit 23 Prozent das wichtigste Winterziel. Sechs Prozent der Reisen gehen in die deutschen Mittelgebirge. Ein Fünftel aller Winterurlaubsreisen zählen zu den so genannten Aktivurlauben.

Die Reiseanalyse ist eine repräsentative Befragung, die das Urlaubsreiseverhalten der Deutschen und ihre Urlaubsmotive und -interessen beschreibt. Die Fragen werden jeweils im Januar an mehr als 7500 Personen gestellt. Das Kieler Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa betreut die Untersuchung organisatorisch und wissenschaftlich.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar