Zeitung Heute : ONLINE-DIENSTE IM PROFIL: COMPUSERVE 4Pinbrett und Softwarearchiv

HANS-PETER STRICKER

Die Foren sind das Salz in der CompuServe-Suppe VON HANS-PETER STRICKER
Dreh- und Angelpunkt des Online-Dienstes CompuServe sind seine Foren.An mehr als eintausend dieser virtuellen Treffpunkte wird außer über Tennis, Bob Dylan und New Age vor allem über Computer gefachsimpelt - und dem Laien hilfreiche Auskunft gegeben.Aber nur auf den ersten Blick ähnelt ein CompuServe-Forum einer Internet-Newsgruppe.Zwar können hier wie dort Nachrichten an ein elektronisches Schwarzes Brett geheftet und mit Antworten versehen werden.Ein typisches CompuServe-Forum wie das deutsche DOS-Forum (zu erreichen über GO DEUDOS), bietet aber neben der indirekten Kommunikation über angepinnte Mitteilungen auch die Möglichkeit zum unmittelbaren Gespräch - per Tastatur und Bildschirm.Online-Chat heißt das im Internet, bei CompuServe etwas hochtrabend "Konferenz". Weil es in den meisten CompuServe-Foren um Computer geht, wird außerdem in sogenannten Bibliotheken eine große Auswahl an Software bereitgehalten, meist kostengünstige Shareware-Programme, die per Mausklick heruntergeladen werden können.Ein CompuServe-Forum ist also alles auf einmal, eine bunte Mischung aus Newsgruppe, Chat-Room und FTP-Archiv (FTP heißt der Datentransfer im Internet) - thematisch gebündelt und unter der einheitlichen Oberfläche des CompuServe Informationsmanagers WinCIM.
Oder des CompuServe Navigators CSNav, einer ernstzunehmenden Alternative zum WinCIM, gerade wenn es um häufige Forumsbesuche geht.Um die (kostspielige) Online-Zeit kurz zu halten, ist der CS-Navigator auf den Offline-Einsatz spezialisiert.Die Angebote eines Forums lädt er als eine Art Katalog herunter, läßt den Benutzer offline darin blättern und das Gewünschte ankreuzen, um es später automatisch abzuholen.Beziehen kann man den CSNav über GO CSNAV (Preis 9,95 Dollar). Was an den meist gut geführten CompuServe-Foren besticht - eine thematisch geordnete Übersicht findet sich unter GO FORUMS -, ist ihre Übersichtlichkeit und Funktionalität.Über eine eingeblendete Menüleiste kann man zwischen Mitteilungs-, Bibliotheks- und Konferenzbereich jederzeit hin- und herspringen und Stichwortsuchen durchführen.Doch nicht nur in diese drei Bereiche ist ein Forum untergliedert, sondern jeder Bereich noch einmal nach Unterthemen.Eine solche Feingliederung vermißt man mitunter in den Internet-Newsgruppen - dort sind die Nachrichten fast immer stur nach dem Eingangsdatum geordnet. Die meisten CompuServe-Foren werden von Herstellern unterhalten.Das Thema, um das es geht, sind also Soft- und Hardware-Produkte.Hier kann man aus der Bibliothek die neueste Test-Version eines Textverarbeitungsprogrammes herunterladen, dort ein nützliches Tool zur Datenverwaltung.Und im Mitteilungsbereich erhält man Ratschläge, wie man es zum Laufen bringt. Uneigennütziger geht es in den ebenso vorhandenen unabhängigen Foren zu, wo noch am ehesten der idealistische Geist des Internet weht.Natürlich hat man zu dessen mehr als 10 000 Newsgruppen auch direkten Zugang - über GO USENET und die Option "Usenet Newsreader (CIM)".Und wird auf diesem Wege deutlich besser an die unüberschaubare Themenvielfalt herangeführt, als es die gängigen Internet-Newsreader vermögen.Vor allem die integrierte Möglichkeit der Stichwortsuche - im Internet nur über eine Suchmaschine zu haben - läßt einen um vieles schneller ans Ziel kommen, als man es aus dem Internet gewöhnt ist.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben