Zeitung Heute : Papst ermöglicht früheres Konklave für die Nachfolge

Rom - Wenige Tage vor seinem Rücktritt am 28. Februar hat Papst Benedikt XVI. die Vorschriften für die Wahl seines Nachfolgers geändert und damit die Möglichkeit für ein früheres Konklave eröffnet, falls bereits sämtliche Wahlmänner in Rom anwesend sein sollten. Bislang galt, dass eine Papstwahl frühestens 15 Tage und spätestens 20 Tage nach dem Ende eines Pontifikats beginnen kann. Da die meisten Kardinäle sich bereits am Donnerstag im Vatikan versammeln, um sich von Benedikt zu verabschieden, war mit der Lockerung der Vorschrift gerechnet worden. Nachdem der emeritierte Erzbischof von Edinburgh, Keith Michael Patrick O’Brien, nach Belästigungsvorwürfen auf die Teilnahme am Konklave verzichtete, sank die Zahl der wahlberechtigten Kardinäle auf 115. epd

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben