Zeitung Heute : PC-Monitore: Bildschirme im Vergleich

Was für die Röhre spricht

Röhrenmonitore haben eine höhere Farbtiefe.

Farbe und Helligkeit ändern sich nicht je nach Blickwinkel.

Verschiedene Bildschirmauflösungen sind möglich, dies ist wichtig beispielsweise bei Computer-Spielen oder Videos; im Gegensatz dazu erreicht man bei TFTs ein scharfes Bild nur bei bestimmten Bildschirmauflösungen (bei 15 Zoll zum Beispiel 1024 x 768 Bildpunkte).

Anders als bei Röhrengeräten ist der Bildaufbau der Flüssigkristalle oft träger - die Folge ist dann ein "schmierendes" Bild bei schnellen Spiel- oder Filmsequenzen.

Gute Röhrenmonitore sind derzeit noch um einiges billiger als gute Flachbildschirme.

Was für das Flachbild spricht

Bei Einhaltung der empfohlenen Auflösung liefern TFT-Bildschirme ein scharfes und unverzerrtes Bild, das sich besonders für Office-Anwendungen mit Textdarstellung eignet.

Aufgrund der wesentlich niedrigeren Bautiefe entsteht weniger Platzbedarf auf dem Schreibtisch.

TFT-Monitore sind frei von Röntgenstrahlung und geben kaum nachweisbare elektro-magnetische Strahlung ab.

TFT-Bildschirme sind augenschonend, da flimmerfrei.

TFTs haben einen rund dreimal geringeren Stromverbrauch, entwickeln deshalb weniger Wärme.

Die Displays sind plan, weisen also keine Verzerrungen auf.

Fazit

Teurer ist nicht unbedingt besser. Wer mehr Wert auf Farbdarstellung legt und häufig die Bildschirmauflösung wechselt, zudem auf den Euro schauen muss, investiert guten Gewissens in Röhrenbildschirme. Wer hauptsächlich Büroanwendungen am PC erledigt, dabei ein flimmerfreies Arbeiten mit einem scharfen Bild bevorzugt und zusätzlich etwas Energie sparen möchte, sollte auch platzsparende LCD-Monitore in die engere Wahl einbeziehen. Ob Röhre oder TFT: Auch wenn scharf kalkuliert werden muss, ist es aus Gesundheitsgründen sinnvoll, bei der Qualität (vor allem beim PC-Komplettkauf) am Monitor keine Abstriche zu machen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben