Zeitung Heute : Pinnbrett

lme

Verbraucherbildung und -arbeit. Bevor die Stiftung Verbraucherinstitut im Laufe des Jahres 2001 mit der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AgV) und dem Verbraucherschutzverein (VSV) fusioniert, hat es noch einmal ein ausführliches Veranstaltungsprogramm vorgestellt. Die 64-seitige Broschüre informiert über Themen wie Lernplattformen, Marketing und auch Verbraucherrechte und kann über t 39 00 86 - 11 und im Web unter www.verbraucherinstitut.de angefordert werden.



PR und Investor-Relations. In das Weiterbildungsangebot "PR-Referent/in", die die WBS Training AG (t 70 19 34 - 17) ab 12. März als zwölfmonatigen Lehrgang im Vollzeitunterricht mit Praktikum anbietet, wurde das Zusatzmodul "Investor Relations und Imagespot" aufgenommen. Zu einem Treffen von Kommunikationsprofis und Marketingvorständen aus "Deutschlands größtem Gründernetzwerk" Silicon Club lädt der Eventveranstalter ProfessionPark (t 069 / 90 43 92 19, www.professionpark.de ) für den 27. Januar nach Frankfurt ein. Thema: Kommunikationsbudgets in Startups.



Coaching. Mit Methoden des NLP, der Hypnotherapie und der Prozessarbeit wird im Lehrgang "Berufsgegleitend zum Coach" gearbeitet, der vom Institut für Organisationsberatung und Supervision (t 28 39 14 00) angeboten wird. Infos auch unter www.ios-berlin.de . Ein Urania-Seminar am 24. Februar ab 12 Uhr lautet "Coaching: Beratung und Hilfe bei Veränderungen, Entscheidungen und kreativem Handeln".



Training für Schauspieler. Ein arbeitsamtgefördertes Training für professionelle Schauspieler, die ihre Arbeit vor TV- und Filmkameras optimieren wollen, offeriert "Kirschcoaching" (t 86 42 46 68) vom 29. Januar bis 23. März. Vermittelt werden auch verschiedene PR- und Marketingtools.



Informationsmanagement. Akademiker aller Fachrichtungen mit EDV- und Englischkenntnissen sind Zielgruppe einer arbeitsamtgeförderten Weiterbildung "Wissensorientiertes Informationsmanagement", die vom Seminarzentrum Göttingen (t 84 49 50 - 0, www.szg-berlin.de ) angeboten wird. Eine Veranstaltung am 23. Januar informiert über Details der einjährigen Vollzeit-Qualifizierung mit Praktikum.



Screendesign. Mit einem professionellen Bildbearbeitungsprogramm Websites zu produzieren, lernen die Teilnehmer eines Screendesign-Kurses, der ab 3. Februar samstags zehn Wochen lang vom Fachinstitut für Informatik und Grafikdesign (t 42 02 09 10, www.figd.de ) angeboten wird.



Personalmanagement. Die Regionalstelle Leipzig der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP, t 03 41 / 90 12 96 - 0, www.dgfp.de ) beginnt am 19. Februar in Berlin mit einer praxisorientierten Qualifizierung im Personalmanagement. Absolventen können sich ab September in Berlin zum Personalreferenten weiterqualifizieren.



Happy Metall. Eine vierteilige Weiterbildung zur Kreativmetallerin veranstaltet der Verein Life Ökothek (t 308 79 813) ab 17. /18. Februar. Die Reihe richtet sich an Frauen aus der Mädchen- und Frauenarbeit.



Kommunikationsdesign. Am 24. und 31. Januar sowie am 14. und 21. Februar bietet die design akademie (t 692 28 22) Interessenten die Gelegenheit, sich über die Studiengänge Kommunikatinsdesign und Kommunikationsmanagement zu informieren.



Weiterbildung für Kita-Leiterinnen. Der Verein FoBi richtet ab 2. Februar in Wilmersdorf eine zehnteilige Weiterbildungsreihe "Von der Supervision zur kollegialen Beratung" aus. Zielgruppe sind Kita-Leiterinnen. Infos unter t 033 02 / 49 49 51.



Know-how für den Servicesektor. An Akademiker und Absolventen kaufmännischer Ausbildungen richtet sich eine geförderte Ausbildung für den Dienstleistungssektor, die ab Februar vom Forum Berufsbildung (t 259 00 80, www.forum-berufsbildung.de ) angeboten wird. Im Anschluss an ein Grundlagenmodul können sich die Teilnehmer für die Aufbaumodule Veranstaltungs-, Call Center-Management oder Internet- und E-Commerce entscheiden.



Hauswirtschaftliche Betriebsleitung. Jede Menge Stellenangebote warten nach Aussagen des Lette Vereins Berlin auf Absolventen der Fachhochschulausbildung zur hauswirtschaftlichen Betriebsleitung. Im September beginnt wieder eine Weiterbildung. Info unter t 219 94 - 121.



Falsche Gehaltsabrechnungen. Fast jeder Fünfte der rund 6,5 Millionen Angestellten in der verarbeitenden Industrie erhält zu wenig Lohn. Das ergab eine Untersuchung der Hamburger BSU Unternehmensberatung . Danach sind umgerechnet knapp 1,2 Millionen Gehaltsabrechnungen falsch, im Durchschnitt fehlen den Betroffenen am Monatsende 323 Mark. rch



Au-pair-Aufenthalte. Das Informationsangebot über Au-pair-Möglichkeiten für Schüler und Gasteltern wird immer umfangreicher. Unter " www.au-pair-agenturen.de " besteht über die Suchfunktion nach Postleitzahlen die Möglichkeit, sich über wohnortnahe Anbieter zu informieren - ebenso unter t 022 47 / 91 94 - 0.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar