Zeitung Heute : Polizist traf tödlich aus kurzer Distanz

Neuruppin - Im Fall der Polizistenschüsse von Schönfließ hat es eine dramatische Wendung gegeben. Am Dienstag gab die Staatsanwaltschaft in Neuruppin die vorläufigen Untersuchungsergebnisse bekannt: Demnach war der Todesschuss des Berliner Kommissars auf einen Autodieb in Brandenburg rechtswidrig. „Nach derzeitigem Stand gibt es nichts, was diesen Schuss rechtfertigt“, sagte Oberstaatsanwältin Lolita Lodenkämper. Der 34-jährige Beamte war am Montag wegen Verdachts auf Totschlag festgenommen worden, der Haftbefehl wurde jedoch unter Auflagen ausgesetzt.

Laut Staatsanwaltschaft ging der Einsatz völlig daneben. Die drei Berliner Zivilfahnder hatten am Silvesterabend einen Hinweis bekommen, wo der mit Haftbefehl gesuchte Autodieb Dennis J. sich aufhält. Gegen 18 Uhr spürten sie ihn in einem geparkten Jaguar sitzend in Schönfließ auf. Nach einem aggressiven Wortwechsel mit dem unbewaffneten 26-Jährigen habe der beschuldigte Beamten aus „kurzer Distanz“ den ersten Schuss abgegeben. Bereits diese erste Kugel habe später zum Tod des Opfers geführt. „Eine Notwehr- oder Nothilfesituation lag nicht vor“, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Gerd Schnittcher. Trotz der Schussverletzung schaffte Dennis J. es, das Auto anzulassen und loszufahren. Dabei rammte er auch den schräg auf der Straße stehenden Polizeiwagen. Nach einigen Metern verlor er das Bewusstsein und fuhr gegen eine Wand. Der beschuldigte Polizist gab insgesamt acht Schüsse ab. Der Todesschütze, der laut Staatsanwaltschaft der „Hauptfahnder“ gewesen ist, wurde vom Dienst suspendiert. Die Aussagen der beiden anderen Fahnder, die am Einsatz beteiligt waren, hätten der Staatsanwaltschaft nicht geholfen. „Sie wollen entweder nichts gehört oder gesehen haben“, sagte Lodenkämper. Zudem hätten sie erklärt, von Silvesterknallern abgelenkt worden zu sein. Andere Zeugen widersprachen dem: Eine laute Knallerei habe es nicht gegeben. tabu

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben