Zeitung Heute : POP-ART

Claes Oldenburg.

Foto: bpk / Kupferstichkabinett, SMB /

Ohne Claes Oldenburg wäre die amerikanische Pop-Art um eine starke Position ärmer. Die aktuelle Schau „Claes Oldenburg – Arbeiten auf Papier“ zeigt 39 frühe Zeichnungen und Lithografien des Künstlers aus dem Besitz des Kupferstichkabinetts in Berlin: Arbeiten zu den Installationen „The Street“ von 1960 und „The Store“, 1961 bis 1963, oder auch Lithografien aus dem Mappenwerk „Notes“.

Neue Nationalgalerie, bis So 13.1., Di/Mi/Fr 10-18, Do 10-22, Sa/So 11-18 Uhr, 10 €, erm. 5 €

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben