Zeitung Heute : Preise für Pop-Sternchen

dpa

Der MTV Europe Music Awards 1997dpaFür "Boyzone"-Sänger Ronan Keating, der die Show vor einer Aquarium-Kulisse aus futuristischen Kunststoffpflanzen präsentierte war es "das größte Musikereignis des Jahres", die Verleihung der MTV Europe Music Awards 1997 am Donnerstag abend in Rotterdam.Bon Jovi, der als "bester Künstler" des Jahres ausgezeichnet wurde, sah die Preisverleihung gelassener."Der einzige Grund", warum er die Trophäe annehme, sagte der Leadsänger, ohne eine Miene zu verziehen zum Publikum, "ist, daß ihr sie mir gegeben habt.Darum gebe ich sie auch wieder ans Publikum zurück." Sprachs und reichte den Pokal an die rund 6000 Zuschauern in der Ahoyhalle weiter.Kaum eine der Topgruppen ging bei der Verleihung leer aus.Zur besten Popgruppe des Jahres wurden die "Spice Girls" gewählt, gleich drei Preise heimste die die britische Techno-Punk-Gruppe "The Prodigy" ein."Oasis" darf sich als beste Rockband bezeichnen, "U2" wurde für den besten Liveauftritt prämiert.Die Teenie-Brüder Hanson wurden als beste Newcomer und für den "besten Song" ausgezeichnet, die Popgruppe "Backstreet Boys" konnte einen Sonderpreis in Empfang nehmen.Die frischgekürte "beste Künstlerin", Janet Jackson, erschien dagegen gar nicht, Michael Jackson und Madonna blieben der Party ebenfalls fern.Sie gingen allerdings auch leer aus.Gleichfalls entschuldigen ließ sich der als Ehrengast vorgesehene holländische Kronprinz Alex, der manchmal mit zu lauter Popmusik die Nachbarn aufschreckt.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben