Zeitung Heute : Pretty Good Privacy auch für Windows 95

Als internationale Version Fünf AP.Monate nach der amerikanischen Orginalversion ist jetzt auch die erste internationale Fassung des Verschlüsselungsprogramms Pretty Good Privacy (PGP) für Windows 95 verfügbar.Da PGP 5.0 von den US-Behörden als sensible Technologie betrachtet wird und nicht exportiert werden darf, besorgte sich der Norweger Stale Schumacher auf legalem Weg den Programmcode, scannte ihn neu ein und kompilierte auf diese Weise eine internationale Version des Programms, das zu einem weltweiten Standard für die sichere Übertragung der E-Mail geworden ist. Statt der umständlichen Eingabe kryptischer DOS-Befehle wie "pgp -esa mail.txt" können nun E-Mails über die Zwischenablage von Windows 95 oder Windows NT spielend verschlüsselt oder entschlüsselt sowie mit einer digitalen Unterschrift signiert werden.Das Programm ist nach dem Start nur als Symbol in der Taskleiste von Windows präsent.Ein Mausklick darauf zeigt die verschiedenen Möglichkeiten an: Soll ein in die Zwischenablage kopierter Text verschlüsselt werden, steht der oberste Befehl zur Verfügung: "Encrypt Clipboard".Danach öffnet sich ein Fenster mit allen bisher gesammelten öffentlichen Schlüsseln von E-Mail-Partnern.Der gewünschte Schlüssel wird mit der Maus in ein Empfängerfeld des Fensters gezogen.Daraufhin wird der Klartext in den Zeichensalat verwandelt, den nur der Empfänger der Nachricht mit seinem privaten Gegenschlüssel wieder entwirren kann.Für den umgekehrten Weg, das Entschlüsseln einer erhaltenen Nachricht, steht ein eigener PGP-Dateibetrachter zur Verfügung, mit dem der Text gelesen und zur Weiterbearbeitung in die Zwischenablage kopiert werden kann. PGP 5.0 erzeugt jetzt Schlüssel mit einer Länge von 768 bis 4096 Bit, für die meisten Zwecke ist die Standardvorgabe von 2048 Bit ausreichend.Mit der im Internet kostenlos zur Verfügung gestellten

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar