Zeitung Heute : Private Rennen auf dem Lausitzring

Solch eine in der ostdeutschen Provinz gelegene Rennstrecke wie der Lausitzring besitzt gegenüber dem etablierten Nürburg- und dem Hockenheimring durchaus seine Vorzüge. Wenn sich die 4,5 Kilometer lange Grand-Prix-Strecke für jedermann zu Fahrten mit dem eigenen Auto oder Motorrad öffnet, steht der Spaß im Vordergrund. Von Mai bis September finden die sogenannten Speed- Days jeden Dienstag von 18.30 bis 21 Uhr statt. Kurzfristig werden unter www.eurospeedway.de auch ganztägige Termine verkündet. Natürlich bleiben auch hier die Porsche- und Mercedes-Fahrer meist unter sich. Aber wer sich wegen der geringeren PS-Zahl seines Kleinwagens unterlegen fühlt, reiht sich einfach in eine andere der Gruppen à 15 Wagen ein, die alle Viertelstunde auf die Piste gelassen werden.

Freitags von 19 bis 21 Uhr gehört der Lausitzring den Skatern und Radfahrern. Sie können dann auf feinstem Asphalt ihre Runden drehen. Ste.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben