Zeitung Heute : Promi-Watching

Till Hein

Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann

Neulich waren R. & S. aus der Schweiz zu Gast. „Na, was habt ihr euch angeguckt?“ – „Knut, das Stasi-Museum und Chez Maurice.“ – „Chez was?“

Das „Chez Maurice“ sei doch das Lieblingslokal von Angela Merkel, sagte R. Habe er neulich in der „Neuen Zürcher Zeitung“ gelesen. Am liebsten esse sie dort Blutwurst mit Kartoffelstock.

„Ein schönes Lokal?“ – „Na ja“, sagte S., „da waren so Strohmätteli. Und so Flaschen, Tonkrüge und Vasen.“ Klingt nach einer Touristenfalle in der Toskana, dachte ich. Aber gut: Angie trifft man nicht alle Tage. Und in meiner alten Schweizer Heimat gibt es nicht viele Promis. Nur Gölä und Gigi Oeri, Helden von gestern. Der Sänger Göla hat sich neulich umbenannt, und war prompt nicht mehr so erfolgreich. Gigi Oeri wiederum, eine Art Roman Abramovic beim FC Basel, hat sich früher gelegentlich als Huhn verkleidet; doch auch ihr scheint der Elan ein wenig abhanden gekommen zu sein. Schon daher kommen die Basler so gerne zum Promi-Watching ins „Schwoobe-Land“.

Eine Fundgrube soll das „Einstein“ Unter den Linden sein, schreibt die NZZ: „Die SPD-Linke Andrea Nahles pellt dort ebenso gern ihr morgendliches Ei wie Jürgen Rüttgers von der CDU.“ Und sogar Schröder und Schily sollen noch gelegentlich im „Einstein“ einkehren. Wow!

Leider pellte im „Einstein“ heute niemand von Rang und Namen sein morgendliches Ei. Nicht einmal Knut oder Beck. Doch dann radelte ein hochgeschossener junger Mann mit Herrenmenschenhabitus vorbei. „War das nicht der Dings“, sagte S., „dieser Donnerhenkel?“ Ich glaube, Florian Henckel von Donnersmark ist mir weniger sympathisch als Gölä. Vielleicht bin ich gar nicht so schwoobelandpromiaffin? Ich werde es wohl wieder mit der Kanzlerin halten: „Nicht nur wegen ihrer herausgehobenen Position“, schreibt die NZZ, „sondern auch aus persönlicher Neigung geht sie nur selten in die einschlägigen Lokale des Regierungsviertels.“

Schlemmen wie Merkel in Frankreich: Chez Maurice, Bötzowstraße 39, Prenzlauer Berg.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben