Zeitung Heute : Putin erlaubt Proteste in Sotschi unter engen Auflagen

Moskau/Sotschi - Fünf Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Sotschi hat der russische Präsident Wladimir Putin die scharfen Sicherheitsvorkehrungen ein wenig gelockert. Protestgruppen hätten nun doch Gelegenheit zu politischen Demonstrationen, müssten Kundgebungen aber bis ins kleinste Detail mit Behörden absprechen. Ein entsprechendes Dekret habe Putin unterzeichnet, teilte der Kreml am Samstag mit.

Der Präsident beauftragte die Organisatoren der Spiele, in Sotschi einen speziellen Platz für Kundgebungen zu schaffen. Die letzte Entscheidung über mögliche Demonstrationen unterliege der Verwaltung von Sotschi sowie dem Inlandsgeheimdienst FSB und dem Innenministerium, betonte Peskow. Oberstes Ziel sei die Sicherheit während der Wettkämpfe in dem Schwarzmeer-Kurort. Zuletzt hatten zwei Terroranschläge mit 34 Toten in der Stadt Wolgograd Zweifel an der Sicherheit der Winterspiele geschürt. Nach einem zunächst verhängten Demonstrationsverbot gehen die Behörden jetzt davon aus, dass sie die Sicherheitslage besser kontrollieren können, wenn sie Protest zulassen. Kritiker beklagen aber weiter, der Kreml schirme die Spiele mit einer beispiellosen Sicherheitszone vom 7. Januar bis 21. März 2014 ab. dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben