Zeitung Heute : Putin kündigt Vergeltung an

Auch ein Deutscher stirbt bei Anschlag in Moskau

Berlin/Moskau - Russlands Regierungschef Wladimir Putin hat eine „unvermeidliche Vergeltung“ für den Anschlag auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo, bei dem 35 Menschen ums Leben kamen, angekündigt. „Für dieses grausame und sinnlose Verbrechen werden die Terroristen büßen“, sagte Putin am Dienstag. Die russischen Sicherheitsbehörden vermuten, dass Terroristen aus dem Konfliktgebiet Nordkaukasus hinter dem Anschlag stecken. Auch Präsident Dmitri Medwedew kündigte an, den Anti-Terror-Kampf deutlich zu verschärfen. Russland brauche mit Blick auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi und andere Großereignisse einen „maximalen Schutz vor Anschlägen“, sagte er. Der Kremlchef rügte laxe Sicherheitsvorkehrungen auf dem Flughafen. Dort habe „Anarchie“ geherrscht. Jeder habe ohne Kontrollen kommen und gehen können.

Der Anschlag wurde möglicherweise von einer Selbstmordattentäterin und einem Komplizen verübt. Die Explosion habe sich in einem Moment ereignet, als eine Frau in Begleitung eines Mannes ihre Tasche geöffnet habe, berichtete die Nachrichtenagentur Ria Nowosti unter Berufung auf Sicherheitskreise. Die Art des Anschlags entspreche der „üblichen“ Vorgehensweise von Attentätern aus dem Nordkaukasus.

Bei dem Anschlag am Montag kam auch ein 34-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen ums Leben. Das bestätigte das Auswärtige Amt. Er arbeitete für die Firma Vaillant und sollte bei einem Tochterunternehmen in Moskau helfen, Logistikprozesse zu verbessern. Laut Auswärtigem Amt ist unter den rund 180 Verletzten auch eine Deutsche. AFP/dpa/Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben