Zeitung Heute : Rabbiner will den Tätern bei Reue vergeben

Berlin - Der von vermutlich arabischstämmigen jungen Männern überfallene Rabbiner könnte sich vorstellen, den Tätern zu verzeihen – wenn sie Reue zeigten. Dann müsste man versuchen, „Brücken zu ihnen zu schlagen“, sagte Daniel Alter dem Tagesspiegel. Der 53-Jährige hatte am Dienstagabend bei dem Angriff im Berliner Ortsteil Friedenau einen Jochbeinbruch erlitten. Mit Blick auf die Schläger sagte Alter: „Das Schlimmste war, dass sie nicht einmal vor meiner kleinen Tochter zurückgeschreckt sind.“

Israel hat die Tat als „brutalen Akt von Rassismus“ verurteilt. Ein Sprecher des Außenministeriums sagte, Israel hoffe, dass die deutsche Justiz die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehe. Der Präsident des Zentralrats der Juden, Dieter Graumann, fordert von muslimischen Verbänden, endlich ihren Worten Taten folgen zu lassen und offensiver und entschlossener in den eigenen Reihen gegen Antisemitismus vorzugehen. Tsp

Seite 7

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar