Zeitung Heute : Räuchern

Robert Ide

Wie ein Ost-Berliner die Stadt erleben kann

Als ich neulich in der Badewanne lag und eine Frauenzeitschrift las – wie es genau dazu kam, weiß ich nicht mehr –, fiel mir ein interessanter Artikel über Männer auf, die keine Frauen zu Hause haben, sondern Puppen aus Plastik. Sie leben mit ihnen, kaufen ihnen Klamotten, schauen mit ihnen fern. Manchmal sogar, so war zu erfahren, haben sie Sex mit ihnen. „Puppen sind die besseren Gesprächspartner“, sagte ein Mann, der zu seiner stillen Liebe befragt wurde. Ich schüttelte den Kopf – erst über den fremden Mann, dann über mich.

Auch ich habe Figuren in meiner Wohnung aufgestellt, die nicht leben. Sie brauchen keine Nahrung, sie geben keine Widerrede, man muss sie einfach mögen. Sie sind aus Holz geschnitzt. Manchmal, wenn es besonders besinnlich ist in meinem Wohnzimmer, habe ich das Gefühl, dass die Figuren mich so sehr mögen wie ich sie. Dann bilde ich mir ein, dass sie mich anlächeln und mir etwas sagen wollen. Ihre Münder stehen halb offen. In diesen Momenten nehme ich ein Streichholz und zünde eine Räucherkerze an, die ich in den Bauch der Holzfiguren stelle – und aus dem Mund meiner kleinen Puppen strömt der süße Duft von Wintertanne. Dann ist es in meiner Wohnung fast so schön wie in meiner alten Heimat, dem Erzgebirge.

Meine Freunde, die mich über den Jahreswechsel besuchten, haben mich für verrückt erklärt. Sie schüttelten den Kopf, als sie die Holzmännchen, die ich fachmännisch sächsisch „Raichamänneln“ nannte, auf meinen Fensterbrettern entdeckten und husteten, als sich ihr Rauch entfaltete. Nur eine hat mich verstanden. Sie schenkte mir zum neuen Jahr ein Raichamännel, das ein Fußballtrikot trägt. Schade, dass mich mein neuer Gefährte schon übermorgen verlässt. Denn am Tag der Heiligen Drei Könige kommt das ganze Weihnachtszeug in den Schrank. Dann muss ich mir neue Gesprächspartner suchen.

Erzgebirgische Schnitzkunst wird in der Dircksenstraße 50 verkauft.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben