Zeitung Heute : Ratgeber Computerrecht der Verbraucherverbände

Einige Käufer, die sich einen Computer als Weihnachtsgeschenk zulegten, dürften statt der erhofften Freude an dem Gerät inzwischen jede Menge Ärger haben.Es passiert immer wieder einmal, daß der PC nur noch Fehlermeldungen anzeigt oder der Drucker rätselhafte Zeichen zu Papier bringt.Wenn dann auch noch der Händler dem Kunden die Schuld dafür gibt, ist guter Rat gefragt.Die Verbraucherverbände haben deshalb zu Jahresbeginn die Broschüre "Computerrecht" herausgegeben.Darin erhalten Einsteiger und auch geübtere PC-Nutzer eine Anleitung, um Mängel beim Händler richtig zu reklamieren.

Der Ratgeber erklärt zunächst die wichtigsten technischen und juristischen Begriffe, über die man bei der Anschaffung und Nutzung eines Computers Bescheid wissen sollte, um beim PC-Kauf nicht abzustürzen.Ausführlich wird dann erläutert, was vor dem Kauf von Hard- und Software zu beachten ist und welche Tücken der Abschluß eines Kaufvertrages haben kann.In einem eigenen Kapitel werden die Rechte der Käufer vorgestellt, wenn Computer oder Software ihre Dienste versagen.

Beleuchtet wird auch das Kleingedruckte in Kaufverträgen.Ebenso geht der Ratgeber auf Garantie-, Liefer- und Lizenzbedingungen ein.Musterbriefe erleichtern die Korrespondenz bei Mängelanzeigen, Mahnungen und Fristsetzungen.

Der 200 Seiten starke Ratgeber "Computerrecht" wird von der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AgV), den Verbraucher-Zentralen Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hamburg, Hessen und Niedersachsen sowie dem Institut für angewandte Verbrauchsforschung herausgegeben.

Der Ratgeber kann für 21,50 DM gegen Rechnung bestellt werden bei: AgV-Broschürendienst, Postfach 11 16, 59930 Olsberg, Tel.029 62 - 90 86 49, Internet: www.agv.de .

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben