Zeitung Heute : Rating: Die Guten ins Töpfchen ...?

Andreas Oberholz

Für den Mittelstand werden sich die Möglichkeiten zur Versorgung mit Fremdkapital bei den Hausbanken deutlich verschlechtern. So lautet die Prognose vieler Experten seit Basel II. Dieses Kürzel steht für die im Januar vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht vorgelegte Neuregelung der internationalen Kriterien für die Kreditvergabe. Sie werden nach einer Übergangszeit von drei bis vier Jahren in Kraft treten und sehen vor, die Eigenkapitalunterlegung der von den Banken gewährten Kredite an den tatsächlichen ökonomischen Risiken und damit an der Bonität des Kreditnehmers auszurichten. Letzteres dürfte gerade auf mittelständische Unternehmen einen erheblichen Druck zur Teilnahme an einer Bonitätsprüfung - im Fachjargon Rating - ausüben.

"Rating - Muss der Mittelstand über neue Finanzierungsstrategien nachdenken?" fragte deshalb die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmer (BVMB) anlässlich im Bonner Maritim-Hotel vor wenigen Tagen. Für Bernd Zettelmeyer, Vorstand der Lohmann Therapie-Systeme AG in Andernach und einer der Referenten der BVMB-Veranstaltung, zeichnet sich vor allem eines bereits ab: "Die Kreditinstitute werden die Kreditmarge weiter spreizen, das heißt: Tendenziell werden die Kredite für bonitätsstarke Unternehmen preiswerter und für bonitätsschwache deutlich teurer." Dem pflichtete Michael Kranz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bonn, entschieden bei: "Für Kreditinstitute wird es wirtschaftlich interessanter, Kredite an Schuldner guter Qualität zu vergeben, wenn hierfür weniger Eigenkapital gebraucht und damit insgesamt mehr Kredite vergeben werden können", erklärte er. "Kreditnehmer mit guter Bonität erhalten deshalb günstigere Konditionen; für höhere Risiken werden höhere Kreditzinsen verlangt." Im Klartext: Ein Teil des Mittelstandes wird profitieren, doch "die schlechten Risiken", so Kranz, "werden dies bezahlen müssen". Auf die Frage "Wird Rating für den Mittelstand ein Muss?" reagierte Kranz mit einem klaren "Ja!!!". Doch bedeute Rating für den Mittelstand in der Regel eine Bewertung durch die Hausbank und nicht durch eine Agentur.

Dies sah Günther Stur, Vorstandssprecher der Euroratings AG aus Frankfurt, naturgemäß anders. Mit den Ergebnissen eines externen Ratings "könnten mittelständische Unternehmen von Kreditinstitut zu Kreditinstitut marschieren und die Konditionen abfragen", so sein Argument für die Sicht von außen. Externes Rating verbessere den Zugang und vergrößere die Auswahl an Fremdmittel-Anbietern. Generell werde das Eigenkapital im Mittelstand in Zukunft einen deutlich höheren strategischen Stellenwert einnehmen, als dies in der Vergangenheit der Fall war, bilanzierte LTS Lohmann-Vorstand Zettelmeyer. Schließlich lasse sich "mit einer Verstärkung der Eigenmittel die Bonität erhöhen, die Rating-Kategorie und die Kreditwürdigkeit verbessern". Der Stellenwert konventioneller Kreditsicherheiten dürfte sinken, da das Rating-Ergebnis hiermit nicht wesentlich beeinflusst werden könne. Insgesamt werde sich das Kreditangebot für den Mittelstand "tendenziell verknappen".

Einige Kreditinstitute, so seine Prognose, würden sich aus dem traditionellen Betriebsmittel- und Investitionskreditgeschäft zurückziehen. Andere Banken vergäben nur noch Kredite, wenn zugleich Zusatzgeschäfte - etwa Provisionseinnahmen - realisiert würden. Wiederum andere spezialisierten sich weiter auf das traditionelle Kreditgeschäft und bauten es aus.

Die bange Frageim Auditorium: Was passiert mit Verweigerern? Kein Rating - kein Kredit? In der Praxis habe diese Frage keine Relevanz, meinte Günther Stur, denn: Bislang schon unterliege jedes Kreditgeschäft einem internen Rating durch den Kreditgeber, also in der Regel der Hausbank. Das bleibe auch künftig so, nur nach anderen Regeln und verfeinerten Bewertungssystemen. Der Pferdefuß: Es könne erheblich teurer werden ... !

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben