RAUM patrouille : Aus dem Schoß der Kolchose

Sebastian Leber will eine neue Partyreihe testen

Sebastian Leber

Voriges Jahr sind sie noch einmal zusammen aufgetreten, als Geschenk an die Fans zum Zehn-Jährigen. Aber ein neues Studioalbum wollen die drei Freundeskreis-Mitglieder Max Herre, Don Philippe und DJ Friction wohl nicht aufnehmen. Stattdessen gehen sie weiter getrennte Wege. DJ Friction will in Berlin eine neue Partyreihe etablieren: Vier Mal im Jahr wird er im Tape Club mit jeweils einem Gast-DJ auflegen. Hauptsächlich Elektrofunk und Disko, angeblich. Aber Martin Welzer, so heißt der Mann bürgerlich, kann das Stilmixen eh nicht lassen, und so wird man wahrscheinlich auch zu Soul, HipHop und House tanzen können. Diesen Sonnabend geht es los, als Eröffnungsgast reist DJ Force aus München an. Dass die Party nur alle drei Monate stattfindet, hat sicherlich auch den Grund, dass Friction als einziges Freundeskreis-Mitglied noch immer nicht aus seiner Heimatstadt Stuttgart nach Berlin umgezogen ist. Er hat dort ein teures Studio, das möchte er nicht aufgeben. Außerdem verdankt er der Region einiges: Er war mal „DJ- Meister Baden-Württemberg“, das war der Startschuss für seine Karriere.

Sa 15.3., 23 Uhr, DJ Friction presents, Tape, Heidestr. 14, Mitte, 8 €

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben