RAUM patrouille : Weltreise nach Potsdam

Sebastian Leber sucht gleich die Bahnverbindung raus

Sebastian Leber

Der typische Partygänger aus Mitte verlässt seinen Bezirk abends nur ungern. Er hat auch keinen Grund dazu: Direkt vor seiner Haustür liegen genug tolle Clubs, sei es das Weekend, der Rote Salon oder das 1a-Lauschgift. Diesen Freitag könnte er trotzdem in Versuchung geraten, für eine Party eine weite Strecke zurückzulegen – ja sogar die Stadtgrenze zu überqueren. Denn Wladimir Kaminer, als DJ sonst im vertrauten Kaffee Burger aktiv, lädt zur Russendisko auf dem Schiff an Bord der MS Cecilienhof. Und die legt um Punkt 21 Uhr an der Langen Brücke in Potsdam ab – genau: in Brandenburg. In welche Richtung das Schiff dann über die Havel (Flussname) schippert und wo es nach fünf Stunden Fahrt anlegt, wird nicht verraten. Aber: Das Abenteuer könnte sich lohnen! Hier noch einige Tipps für interessierte, reiseunerfahrene Mitte-Menschen: Das Berliner Umland gilt allgemein als befriedet. Amtssprache ist Deutsch, die Einheimischen sind gastfreundlich. Besondere Schutzimpfungen braucht man auch nicht.

Sa. 07.06., Einlass ab 20 Uhr, „Russendisko auf dem Schiff“ mit Wladimir Kaminer auf der MS Cecilienhof, Lange Brücke in Potsdam, Infos und Karten unter Tel. 030-202 20 07, 23 €.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben