Zeitung Heute : Rechnungshof rügt Berliner Behörde

Berlin - Der Rechnungshof wirft dem Verwaltungsamt des Landes Berlin vor, Büroartikel, Möbel, Werkzeuge und Dienstleistungen, die für Behörden und öffentliche Einrichtungen zentral bestellt werden, teurer als notwendig einzukaufen. In einem internen Bericht, der dem Tagesspiegel vorliegt, wird der 1963 gegründeten Serviceverwaltung außerdem bescheinigt, gegen das Vergaberecht zu verstoßen, einzelne Bieter zu bevorzugen und Mitarbeiter zu beschäftigen, die ihren Aufgaben nicht gewachsen sind. Das Landesverwaltungsamt steht seit mehr als zwei Jahren unter scharfer Beobachtung des Rechnungshofs. Die Eigenwerbung der Behörde, mit „kompetenten Fachleuten den Markt zu beobachten“ und mit dem sogenannten Sammelbestellverfahren „optimale Konditionen“ zu erzielen und den einzelnen Dienststellen kostspieligen Verwaltungsaufwand zu ersparen, wird von den Rechnungsprüfern des Landes massiv bezweifelt. Die Prüfungen werden fortgesetzt. za

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben