Zeitung Heute : REISEFILM

Aleksandra

Hans-Jörg RotherD
248541_0_029a7131.jpeg

Russlands Heil und Segen ist für Alexander Sokurow spätestens seit „Russian Ark“ und „Vater und Sohn“ festes Programm. In seinem jüngsten Werk lässt er nun eine betagte russische Frau ihren Enkel bei der Armee im Kaukasus besuchen. Die Großmutter des Offiziers nimmt Stützpunkt und Ausrüstung in Augenschein, um sich dann auf dem nahe gelegenen Markt der halb zerstörten Stadt umzutun. Sie begegnet einer fast gleichaltrigen Tschetschenin. Aber wer meint, nun würden die Argumente des herrschenden und des beherrschten Volkes aufeinanderprallen, sieht sich getäuscht. Von Verbrechen und Schuld will dieser eigentümliche Reisefilm, den man nur mit Zögern einen Antikriegsfilm nennen kann, nichts wissen. Sokurow, ein Lyriker unter den Filmemachern, besingt das unerschütterliche russische Gemüt. Besinnlich. Hans-Jörg Rother

„Aleksandra“, RUS 2007, 90 Min., R: Alexander Sokurow, D: Galina Wischnewskaja, Wassili Schewzow, Raisa Gitschajewa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben