Zeitung Heute : Reisen zu antiken Göttern und Prominenten der Zeitgeschichte

GERALD GLAUBITZ

Neue CD-ROMs erfüllen den Wunsch nach Geschichte und Entertainment / Lenin und Luther erscheinen in VideosequenzenVON GERALD GLAUBITZDiese, um es gleich vorweg zu sagen, sehr gelungenen CD-ROMS liegen genau im Trend der Zeit.Sie kommen dem Interesse eines zunehmend größer werdenden Publikums entgegen, das geschichtliche Bildung auf unterhaltsame Weise "genießen" möchte.Die Schlagworte "Edutainment" oder neuerdings auch "Histotainment" machen ja nicht nur bei den Medienprofis des Fernsehens die Runde, zum Beispiel bei der sehr erfolgreichen Produktion "Hitlers Helfer". Auf dieses Bedürfnis vieler Menschen zielen Geschichts-CD-ROMS, bei denen immer das Risiko gegeben ist, daß sie - aus Gründen auditiver oder visueller Effekthascherei - in pseudohistorische Phantasiewelten abgleiten und dabei die geschichtliche Darstellung aus dem Auge verlieren.Bei der "Historica" und der "Reise durch die deutsche Geschichte" besteht diese Gefahr allerdings nicht. "Historica" und "Reise" erlauben vor allem auch dem an Geschichte interessierten Einsteiger den Zugang zur neuen Medienwelt.Das liegt nicht zuletzt an dem guten beiliegenden Info-Material und der leicht abrufbaren Hilfefunktion.Auch ist die Installation bei beiden CDs problemlos und die Benutzung einfach.Beide Datenträger zeichnen sich durch sehr übersichtlichen Benutzeroberflächen aus. Während die "Historica" die vier weltgeschichtlichen Hauptepochen zum Gegenstand hat, Ur- und Frühgeschichte, Frühe Hochkulturen - Antike, Mittelalter, Neuzeit und Zeitgeschichte, konzentriert sich die "Reise" auf die deutsche Geschichte.Die Spannbreite möglicher Besuchsziele reicht bei dem Programm von "Germanien" über das Mittelalter bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Indem der Zeitreisende vom Hauptmenü ausgeht, hat er bei beiden CDs unzählige Verknüpfungsmöglichkeiten geschichtlicher Themen, z.B.durch die Abschnitte Epochen, Ereignisse, Personen, übergreifende Fragestellungen.Grundlage der jeweiligen Epochendarstellung bilden bei beiden CD-ROMS historische Karten; hinzu kommen teilweise von einer Erzählerstimme begleitete Texte und verschiedenartige Materialien wie Bilder und weitere Tondokumente. Neben den Darstellungstexten lassen auch die beiden leicht aufrufbaren Videosequenzen Geschichte lebendig werden: Eindrucksvoll sind bei der "Historica" die dokumentarischen Impressionen von der bolschewistischen Machtergreifung und die bewegten Bilder vom Revolutionsführer Lenin.Die "Reise" präsentiert packende Spielfilmausschnitte zum Leben Luthers, welche dem an Geschichte Interessierten die Reformationszeit am Beispiel einer historischen Persönlichkeit konkret werden lassen. Als Fazit folgt daraus: Die beiden Programme eignen sich hervorragend als lexikalische Nachschlagewerke, die schnell und auf einfache Weise einen fundierten stichwortartigen Überblick über historische Ereignisse und Personen vermitteln.Besonders lobenswert ist dabei die gelungenen Suchfunktion über den Index.Beide CD-ROMs machen darüber hinaus anhand von Überblicksdarstellungen längerfristige (kultur)geschichtliche Entwicklungen und historische Zusammenhänge transparent.Last but not least kommt dabei auch der Spaß am "Erlebnis Geschichte" nicht zu kurz. "Historica - Weltgeschichte multimedial erleben", Cornelsen Software, 98 DM."Reise durch die Deutsche Geschichte - Von den Anfängen bis zum Ersten Weltkrieg", v.Rheinbaben & Busch Verlag, 98 DM.Systemvoraussetzungen: 486er Multimedia-PC oder höher mit Windows 3.1 oder höher.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben