Zeitung Heute : Reiserätsel: Zu den Sehenswürdigkeiten Andalusiens

Rätseln,Reisen - eine Kooperation von SFB

In dieser Woche ist bei unserem Reiserätsel eine Flugreise nach Südspanien zu gewinnen, um das Hinterland der Costa del Sol mit seiner jahrhundertealten Kultur zu entdecken. Die einwöchige Tour zu alten Burgen und weißen Dörfern wird vom Reiseveranstalter Schlosser-Reisen in Jever (Johann-Lünemann-Straße 5, Telefonnummer: 044 61 / 952 60, im Internet unter der Adresse www.schlosser-reisen.de ) für zwei Termine im Herbst des kommenden Jahres angeboten: entweder vom 7. bis 14. Oktober oder vom 28. Oktober bis zum 4. November 2001. Inbegriffen sind jeweils die Flüge von Berlin nach Andalusien, alle Transfers, sieben Übernachtungen mit Halbpension im Vier-Sterne-Hotel Royal al Andalus in Torremolinos sowie fünf Ganztages-Ausflüge zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region (inklusive Eintrittsgelder). Mit einem Reiseleiter sehen die Teilnehmer die britische Exklave Gibraltar, die älteste spanische Stierkampfarena in Ronda, die Alhambra von Granada, Sevilla sowie das historische jüdische Viertel von Córdoba mit der Mezquita-Moschee-Kathedrale und vieles mehr. In Berlin kann die Schlosser-Reise beim Wilmersdorfer Reise- & Ticket-Service RTS (Berliner Straße 118, Telefonnummer: 030 / 82 70 52 25) gebucht werden.

In den vergangenen Tagen hat sich SFB 4 Radio MultiKulti ausführlich mit der Geschichte und den Sehenswürdigkeiten Andalusiens beschäftigt. Täglich gegen 9 Uhr 45 gibt es beim "Reisefieber" für schnelle Anrufer einen Reiseführer nach Wahl aus den Programmen des Michael-Müller- oder Stefan-Loose-Verlages zu gewinnen, wenn die jeweilige Tagesfrage richtig beantwortet wird. An der Auslosung kann sich noch beteiligen, wer die folgenden fünf Fragen löst

1. Griechisches (Gibraltar)

Der Felsen von Gibraltar ist mit dem spanischen Festland durch einen zirka 800 Meter breiten Schwemmlandstreifen mit einer "neutralen Zone" verbunden. Der 426 Meter hohe Felsen (einst Calpe) wurde nach dem muslimischen General Tarik Ibn Sijad Dschabal Al Tarik (Berg des Tarik) benannt, sein Gegenstück auf der anderen Seite der Meerenge ist der Berg Abyle (Jebel Musa) in der spanischen Exklave Ceuta. Wie haben die Griechen die beiden Felsspitzen genannt? Auch der spätere römische Name soll als Lösung gelten.

2. Maurisches (Granada)

Die bedeutendste Hinterlassenschaft der maurischen Kultur des Königreiches Granada (bis 1492, als es von Isabella und Ferdinand erobert wurde) ist das festungsartige Schloss der Nasridenherrscher, die Alhambra aus dem 13. und 14. Jahrhundert. Die Prachtstücke der Anlage sind der Löwenhof mit seinen Haremsgemächern und einem Brunnen auf zwölf Marmorlöwen sowie der Palast von Comares, der etwa 1370 für Muhammad V. errichtet wurde. Was bedeutet der Name Alhambra (aus dem Arabischen: al ambra) in etwa auf Deutsch?

3. Falsches (Zitate-Rätsel)

Welches der Zitate stammt nicht aus der angegebenen Quelle und hat im Original auch nicht Andalusien zum Thema?

a) "Ich wollte Erlebnisse und Empfindungen der Vergangenheit beschwören in der Annahme, das Zauberreich meiner Jugendjahre wiederzufinden, ohne zu bedenken, dass die zeitliche Distanz die Traumbilder mit rosaroten Schleiern verhängt. Roh zusammengezimmerte Bars, in denen es von schokoladenbraunen Schönheiten wimmelte und die Flasche Rum zu einem Spottpreis auf den Tisch gestellt wurde." (der dänische Märchen- und Reise-Autor Hans Christian Andersen 1964 in "Cordoba mon amour" über seinen zweiten Besuch Andalusiens)

b) "Bis zu Gallos Zeiten hielt man es für eine absolute Schande, zuzugeben, dass man Angst hatte, aber wenn Gallo Angst hatte, ließ er Muleta und Degen fallen und sprang mit dem Kopf zuerst über die Brüstung. Ein Matador sollte niemals rennen, aber Gallo rannte leicht, wenn der Stier ihn auf eine besonders wissende Art ansah." (der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway im Essay "Death in the Afternoon" von 1932 über den Stierkampf von Ronda)

c) "Alle vom Licht getroffenen Hänge und Gipfel werden rosa, das die reinsten Farben der Palette schmutzig erscheinen lassen würde; es sind Perlmutt-Töne, Transparenzen von Rubinen, Achat- und Aventurin-Adern, welche den gesamten feenhaften Schmuck von Tausendundeine Nacht überbieten. Nach und nach verblassen die prächtigen Farben und verschmelzen zu violetten Halbtönen." (der Schriftsteller Théophile Gautier 1942 in seiner "Reise in Andalusien" über den Sonnenuntergang in Granada)

4. Philosophisches (Córdoba)

Als 1148 die Almohaden Córdoba eroberten und nicht nur den Christen, sondern auch den Juden den islamischen Glauben aufzwangen, begab sich der jüdische Philosoph und Arzt, der sich auch als Rechtsgelehrter einen Namen machte, mit seiner Familie ins Exil. Nachdem er jahrelang durch Europa gezogen war, ließ er sich schließlich in Ägypten nieder, wo er zum obersten Rabbiner von Kairo und gleichzeitig zum Leibarzt Saladins, des Sultans von Ägypten und Syrien, wurde. Wie hieß er (1135-1204), der auch unter dem Anagramm seiner Initialen (Rambam) bekannt wurde?

5. Magisches (Sevilla)

Nicht nur die zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus der maurischen Zeit, sondern auch die im Zusammenhang mit der Weltausstellung 1992 entstandenen modernen Errungenschaften wie die neuen Brücken La Barqueta und Alamillo lohnen einen Besuch der Hauptstadt Andalusiens. Von der Expo ist auch der Themen- und Freizeitpark Isla Mágica im Fluss geblieben. Wie hieß die Insel im Guadalquivir nördlich des Tirana-Stadtteils ursprünglich?

Die Lösungen bitte bis Dienstag (Poststempel 14. November 2000) auf einer Postkarte an: Der Tagesspiegel, Reiseredaktion, 10785 Berlin. Wie immer gilt: der Umtausch, die Übertragung oder eine Barabgeltung des Preises sind ebenso wie der Rechtsweg ausgeschlossen. Die in den beiden vergangenen Wochen von RTS - Reise & Ticket-Service in Zusammenarbeit mit dem kanadischen Veranstalter Blue Kennels ausgelobte zwölftägige Abenteuer-Reise durch das Yukon-Territory (Informationen über die Camps und Programme im Internet unter www.bluekennels.de) hat Rosemarie Schley in 10629 Berlin gewonnen. Unterstützt wird Ihre Reise vom Yukon Tourist Office (www.touryukon.com) und der Fluglinie Air Canada (www.aircanada.ca). Die Sonderreise wird vom 23. Februar bis 6. März des kommenden Jahres stattfinden.

Die Lösungen: 1. Karibu (genauer: Barren-Ground-Karibu), 2. am 13. Juni 1898, 3. das Zitat a) aus dem "Polyglott Israel" beschreibt "gefilte fish", 4. Kisutsch-Lachs, 5. Permafrost.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben