Zeitung Heute : RENTNERKOMÖDIE

Quartett.

von

Viele Musiker in diesem Feel-Good-Movie sind echte Profis, Leute wie Dame Gwyneth Jones, betagte Orchestermitglieder, Opernsänger, Schauspieler. Das grundiert Dustin Hoffmans Regiedebüt mit derart viel human touch, dass man ihm die arg weich gezeichneten Bilder von Alter und Krankheit gerne verzeiht. Alzheimer? Ist hier, in der Seniorenresidenz in englischer Parklandschaft, bloß putzige Schusseligkeit. Maggie Smith spielt in der Rentnerkomödie eine Primadonna am Stock, die Divenkriege austrägt, Salonlöwenkämpfe und Probenzoff um Verdis „Rigoletto“-Quartett. Die Theatervorlage ist von Daniel Schmids wunderbarem Dokumentarfilm „Der Kuss der Tosca“ inspiriert. Und Hoffman setzt die Akteure so liebevoll in mildem Herbstlicht in Szene, dass man sich gerne selber in das noble Musikerheim einweisen möchte. Charmant. Christiane Peitz

GB 2012, 95 Min., R: Dustin Hoffman, D: Maggie Smith, Tom Courtenay, Billy Connolly, Pauline Collins, Gwyneth Jones

Autor

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar