Zeitung Heute : RETROSPEKTIVE

Roger Melis

Karneval ist vorbei, vielleicht für den Jungen aber auch ausgefallen, weil er krank war. Wenn der weiße Indianer wieder zur Schule geht, herrscht dort nicht wilder Westen, sondern sozialistischer Alltag. Die melancholische Aufnahme von Roger Melis ist in der ersten Retrospektive zu sehen, die in seiner Geburtsstadt Berlin stattfindet. Rund 200 Aufnahmen aus der DDR, Paris, London und von seinen Reisen nach Moskau und Polen in den Sechzigern.

C/O Berlin im Postfuhramt, Sa 6.3. bis So 2.5., tgl. 11-20 Uhr, 8/5 €

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben