Zeitung Heute : ROADMOVIE

Bittere Kirschen.

Markus Raska

Ein Auswärtsspiel ihrer Mannschaft führt die Schauspielerin Lena nach Auschwitz. Ebenfalls dort ist Julius Dahlmann. Er ist ein Jugendfreund von Lenas verstorbener Mutter und ihr heimlich nach Polen gefolgt. Einquartiert hat er sich beim lokalen Priester Richard Franzen. Lena und Julius sind auf Spurensuche im Gestern und im Heute. Mit dem Priester machen sie sich auf den Weg zurück nach Deutschland. Die Stärke des Films von Didi Danquart sind an den Stellen zu finden, in denen das Erinnern als kulturelle Aufgabe hinterfragt wird. Gleichzeitig findet er keinen Ausweg aus dem Dilemma Vertriebenenschicksal und Tätervergangenheit. So deutet das Drama Möglichkeiten des Erinnerns an, ohne die Kurve zu einem flüssigen Erzählen zu finden. Ein zerrissener Film, dem eine konzentriertere Struktur gutgetan hätte. Nervös. Markus Raska

D 2011, 111 Min., R: Didi Danquart, D: Anna Stieblich, Martin Lüttge, Wolfram Koch

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar