Zeitung Heute : Runterschlucken?

-

Fast jeder kennt die Gruselgeschichte, mit der Eltern ihren Kindern gerne die Freude am Kauen und Blasenmachen verderben: „Aber schluck ihn nicht runter, sonst klebt Dir der ganze Magen zusammen!“

Selbst der süßeste Kaugummi schmeckt nach so einer schaurigen Drohung irgendwie schal. Doch was ist an dem Mythos wirklich dran?

„Ich arbeite seit über 30 Jahren in diesem Beruf, und es ist noch nie ein Kind eingeliefert worden, dem sich der Magen zusammengeklebt hätte“, wehrt Dagmar Möbius, Kinderärztin am CarlThiem-Klinikum in Cottbus, ab. „Dabei verschlucken Kinder ja andauernd ihre Kaugummis, meistens aus Versehen. Damit es gefährlich wird, müsste man schon so eine gute Hand voll von dem Zeug runterschlucken, und selbst dann klebt der Magen nicht wirklich zusammen. Das kann nur passieren, wenn die Magenschleimhaut verätzt wird, beispielsweise durch Säuren und andere schlimme Intoxikationen.“

Einzelne Kaugummis sind also harmlos: Da die Kaugummimasse im Magen nicht zersetzt werden kann, werden sie spätestens nach einigen Tagen problemlos wieder ausgeschieden.

LEGENDE

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben