Zeitung Heute : S-Bahn macht 40 Millionen Verlust

Berlin - Die Wartungsmängel an Rädern und Bremsen kommen die Berliner S-Bahn teuer zu stehen. Allein im ersten Halbjahr 2010 erwirtschaftete das zur Deutschen Bahn gehörende Unternehmen im operativen Geschäft einen Verlust von rund 40 Millionen Euro. In der Vorjahresperiode hatte die S-Bahn noch gut 32 Millionen Euro verdient. Das berichtete der Finanzchef der deutschen Bahn, Richard Lutz, am Mittwoch in Berlin bei der Vorlage des Halbjahresberichts des Konzerns. Die Bahn insgesamt konnte in den ersten sechs Monaten bei Umsatz und Gewinn wieder zulegen. Bahn-Chef Rüdiger Grube kündigte eine neue Qualitätsoffensive an. kt/vis

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar