Zeitung Heute : Sanfte Melodien und perkussive Rasanz

ROMAN RHODE

Jüdische Kulturtage: David Broza im Haus der Kulturen der WeltImmer wieder entflammen Feuerzeuge und Kerzenstummel, jubelt ein hebräischer Chor durch die Sitzreihen im Haus der Kulturen der Welt.Ständig tobt, zwischen wildgeschwenkten Davidsternen, der Beifallssturm im Saal.Wenn David Broza, Star der jüdischen Diaspora, mit levantinischer Leidenschaft in die Saiten seiner Gitarre greift, gerät der Applaus des Publikums zur Apotheose. In Israel hat der Sänger seine letzten Platten zu mehrfachem Platin veredelt; in den USA, wo er seit zehn Jahren lebt, feiert man ihn als den "israelischen Bruce Springsteen".Musikalisch aber ist der Israeli dem amerikanischen "Boss" weit überlegen.Selten erlebt man solche gitarristische Fingerfertigkeit, wie Broza sie bietet: Innerhalb eines Stückes wechselt er von perkussiver Rasanz zu sanft perlenden Melodien, verwandelt sein Instrument plötzlich in einen hart angeschlagenen E-Baß, dann in eine klassische spanische Gitarre oder in eine zarte Laute, die sich zu höchster orientalischer Ornamentik emporschraubt.
Da wundert es, daß Broza hierzulande nahezu unbekannt ist.Vielleicht liegt es am zumeist hebräischen Repertoire, das der Sänger mit seiner rauhen Samtstimme vorträgt, oder am glühenden Diaspora-Feeling, das seinen Liedern zugrundeliegt.Mit der furiosen Interpretation von sengender Sonne und Sandsturm im instrumentalen "Beduine Love Song" jedenfalls reißt Broza die jüdische Gemeinde sofort von den Stühlen.
Doch schließlich überschreiten seine Rockballaden, die der Musiker auf englisch singt, ebenso die kulturellen Grenzen wie die Flamenco-Akkorde der Gitarre oder sein wunderbar herausgepreßter hebräischer Blues.Daß sich der vielseitige Künstler, der von Israel über Spanien und England in die USA gelangt ist, auch in diesem musikalischen Genre zu Hause fühlt, läßt nach seinem Deutschland-Debüt im Haus der Kulturen der Welt auf ein baldiges Comeback hoffen - auch für Nicht-Mitglieder der Diaspora.ROMAN RHODE

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar