Zeitung Heute : Schäuble verteidigt Rekorddefizit

Berlin - Die Bundesregierung stürzt sich zur Stabilisierung des Aufschwungs in die höchste Neuverschuldung seit Gründung der Bundesrepublik. Die massive Kreditaufnahme sei „bitter, notwendig und ökonomisch richtig“, sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Dienstag zum Auftakt der Bundestagsberatungen über den Haushaltsentwurf 2010. Die Opposition überzog die Regierungsparteien wegen der Spende einer Hotel- Gruppe an die FDP mit Bestechungsvorwürfen. Die Regierung will sich in diesem Jahr 85,8 Milliarden Euro von den Banken leihen. Das ist mehr als das Doppelte des bisherigen Schuldenrekords von 1996. Mit den Krediten sollen die wegen der Krise wegbrechenden Steuereinnahmen und die Zusatzausgaben für den Arbeitsmarkt und die Konjunkturprogramme aufgefangen werden. Insgesamt hat der Bund bereits Schulden von fast einer Billion Euro.rtr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben