Zeitung Heute : Schatten und Chatten

BEATE KEMPKENS

Berliner Schüler errechnen mit Hilfe des Internets den ErdradiusVON BEATE KEMPKENSWarum kommt ein Physiklehrer auf die Idee, seine Schüler den Erdradius ausrechnen zu lassen? Steht die Zahl - 6371 Kilometer - nicht in jedem Lexikon? Erinnert man sich nicht sogleich an angstvoll verbrachte Schulstunden, in denen ähnlich Unfaßbares verlangt wurde? Die 14 Schüler des Profilkurses Physik der Charlottenburger Wald-Oberschule jedoch fanden den Vorschlag ihres Lehrers Knut Viol ziemlich gut.Denn das Projekt sollte zusammen mit einem Gymnasium in Bayreuth verwirklicht werden - per Internet. Seit kurzem erst besitzt die Wald-Oberschule einen Internet-Zugang.Deshalb sollten die Schüler bei der Gelegenheit gleich lernen, wie man damit umgeht.Alles lief zunächst nach Plan am Mittwoch morgen, Punkt zehn Uhr: Die Charlottenburger hatten ein anderthalb Meter hohes Stativ aufgestellt, dessen Schatten sie ausmaßen.Dreimal im Abstand von fünf Minuten wollten sie einen möglichst genauen Meßwert ermitteln."Daraus ergibt sich dann der Sonneneinfallswinkel", erklärte Schüler Jörn Lechtenberg."Der ist entscheidend für den Erdradius." Wenige Minuten später - wegen der "Ost-West-Verschiebung" - legten auch die Schüler in Bayreuth das Maßband an. Schatten und Chatten: Meßwerte, Zeiten und wieder Meßwerte und Zeiten flimmerten über den Bildschirm.Doch Tücke des Internets: Die Schüler verloren die Verbindung.Immerhin: Zwei Werte lagen vor. Daß die Tabellenkalkulation damit einen Erdradius von 5211,65 Kilometern ergab, konnte nicht an der komplizierten Formel liegen, die die 16 Jahre alte Vivian Voßebürger entworfen hatte.Was sie da ober- und unterhalb des langen Bruchstrichs an Pi und Alpha und Gamma plaziert hatte, war deckungsgleich mit einer bekannten Formel."Wahrscheinlich haben wir den Schatten nicht korrekt ausgemessen", schätzte Vivian."Trotzdem muß ich sagen: Das Projekt hatte was."

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben