Zeitung Heute : Schlechter Start für "Windows 98"

BERLIN (hen).Der Ansturm auf das neue PC-Betriebssystem "Windows 98" bleibt aus.So lauteten die ersten Einschätzungen der Berliner Händler am Donnerstag.Der Nachfolger von "Windows 95" ist seit Donnerstag auf dem Markt.Die Neuheit des Betriebssystems ist, daß es erstmals die Internet-Nutzung von E-Mail bis zum World Wide Web umfassend integriert hat - was in den USA eine Kartellklage der Microsoft-Konkurrenten ausgelöst hat.Nach Angaben des Herstellers soll das System durch Verbesserung der technischen Details auch stabiler und schneller geworden sein.Für Anwender von "Windows 3.1" oder "Windows 95", den beiden Vorgängerversionen, gibt es ein Update-Paket, das zwischen 169 und 199 DM kostet.Das Vollpaket für die Installation ist für etwa 400 DM zu haben.

Das amerikanische Marktforschungsinstitut IDC schätzt, daß in den ersten eineinhalb Jahren rund 15 Prozent weniger PC-Anwender auf "Windows 98" umsteigen werden als vor drei Jahren auf "Windows 95".Softwarehändler in Berlin erklärten einstimmig, daß der große Kundenansturm ausgeblieben sei.Man habe es aber auch gar nicht anders erwartet, da "Windows 98" keine herausragenden neuen Funktionen anbiete.Anwender von "Windows 95" hätten keinen wirklich nennenswerten Nachteil gegenüber dem neuen Betriebssystem.Anders empfand man den Wechsel von "Windows 3.1" zu "Windows 95": "Das war ein Generationswechsel", sagt ein Computer-Fachhändler.Als "Windows 95" auf den Markt kam, konnten etwa die Pro-Märkte kaum die große Nachfrage befriedigen: Die Kunden standen Schlange.Demgegenüber fand "Windows 98" am ersten Verkaufstag kein auch nur annähernd so großes Interesse, wie eine Umfrage des Tagesspiegels im Fachhandel ergab.Die Antwort war immer die gleiche: In den ersten Stunden waren pro Laden höchsten 20 Pakete verkauft worden.Schon im Vorfeld sei das Interesse gering bis nicht vorhanden gewesen.Einige Fachhändler erwarten, daß das neue System seine Fähigkeiten erst noch unter Beweis stellen muß, bevor die Nachfrage steigt.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben