Zeitung Heute : Schluss mit lustig

Ehrenvorsitzender Lambsdorff

-

Eine Rückbesinnung auf liberale Grundwerte fordert der FDPEhrenvorsitzende Otto Graf Lambsdorff. Nur so könne die Partei wieder Erfolge bei kommenden Wahlen erzielen. Eine Rückkehr Möllemanns in die Führung der FDP hält Lambsdorff für ausgeschlossen. Möllemann habe sich selbst „politisch in die Luft gesprengt“ und sei „an sich selbst gescheitert“. Auch schon vor der Bundestagswahl hatte Lambsdorff Skepsis gegenüber der Wahlkampfstrategie seiner Partei geäußert. Die FDP müsse aufpassen, dass die Spaß- und Eventpartei nicht die Substanz überlagert, sagte er damals. Die Betonung ihrer politischen Unabhängigkeit allerdings sollte die FDP in seinen Augen beibehalten. Lambsdorff hält Guido Westerwelle für einen guten Vorsitzenden, den er „hundertprozentig unterstützt“. M.G.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar