Schnitt STELLE : Mode zum Mitklatschen

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Da dachte Model Karolina Kurkova doch glatt, sie sei am falschen Ort gelandet: „Oh, ist das hier etwa ein Konzert?“, wunderte sie sich, als sie am Freitagabend das Tempodrom betrat – und lag damit gar nicht so falsch. Die StyleNite von Designer Michael Michalsky ist nie nur eine Modenschau, sie ist immer ein Spektakel: Gleich drei Kollektionen gab es zu sehen, gleich drei Bands spielten und mehr als drei Mal stieß Michalsky vor lauter Freude ein lautes „Ahhh...!“ darüber aus, dass ihm so viele prominente Gäste nach der Show gratulierten. Boris Becker beispielsweise. Er war mit Sohn Noah gekommen, den Michalsky wiederum sofort für seine nächste Show buchen wollte. Von dieser Idee war der Herr Papa nicht begeistert, umso mehr angetan hatten es ihm dafür die bloß mit Körperfarbe bemalten Models, die für die Handschuhmarke Roeckl über den Laufsteg gingen. Schnell die Kamera gezückt und ein Foto gemacht – von der Rückenansicht natürlich. Die erste Reihe teilten sich die Beckers unter anderem mit Isa Gräfin von Hardenberg, Ex-Boxer Henry Maske, Opernsängerin Nadja Michael und Schauspielerin Nadeshda Brennicke – eine so bunt gemischte Frontrow gab es bei wohl keiner anderen Show dieser Fashion Week zu sehen. Und bei keiner gab es so viel zu hören: Jessica 6, Frida Gold, und Marina and the Diamonds spielten. Kurkova wippte in der ersten Reihe mit.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben