Zeitung Heute : Schwierigkeiten beim Online-Angebot: faz.net entschuldigt sich bei Internet-Usern

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) hat die technischen Schwierigkeiten beim Zugriff auf ihr neues Online-Angebot faz.net bedauert. Die Nachfrage habe in den vergangenen Tagen "weit jenseits der eingeplanten Kapazitätsreserven" gelegen, hieß es am Donnerstag in einer Meldung in der gedruckten Ausgabe. Wie faz.net-Chefredakteur Frank Gaube sagte, wird die Kapazität der Server "kontinuierlich erweitert". Am Donnerstag sollten weitere Server installiert werden, zusätzliche Rechner seien bestellt, so die Mitteilung.

Die FAZ war mit ihrem Internet-Angebot offiziell am Dienstag gestartet. Seitdem kamen Netzsurfer entweder nur sehr langsam oder gar nicht auf die Homepage. Abgewiesene Nutzer werden laut Gaube über die Überlastung informiert. Die Angebote auf der Homepage www.faz.net sind frei zugänglich. Dort stehen unter anderem laufend aktualisierte Nachrichten sowie vertiefende Informationen zu Themen wie Geldanlage, Reise und Fitness. Der vollständige Zugriff auf die elektronische Ausgabe der gedruckten FAZ, entweder per Link oder direkt unter www.faz.de , ist dagegen seit Beginn den Abonnenten vorbehalten. Diese müssen sich mit ihrer Abo-Nummer im Netz identifizieren.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben