Zeitung Heute : Sechs Millionen Westafrikaner hungern

Berlin - Das Welternährungsprogramm (WFP) warnt vor einer Hungersnot in der Sahelzone. Schon jetzt hungerten in den westafrikanischen Ländern Niger, Mauretanien, Mali und im Westen des Tschad etwa sechs Millionen Menschen, sagte der Leiter des Berliner WFP-Büros, Ralf Südhoff, dem Tagesspiegel. EU-Nothilfekommissarin Kristalina Georgieva hat nach einer Reise in die Region eine Verdopplung der Hilfen auf 105 Millionen Euro angekündigt. Das deutsche Entwicklungsministerium hat nach Südhoffs Angaben bereits nach den ersten Appellen im Dezember 5,5 Millionen Euro an das WFP überwiesen. Gebraucht würden allerdings 150 Millionen Dollar. Grund für die Krise sind offenbar in erster Linie wiederholte Dürren. Erst 2010 hatte es in Niger eine Hungersnot gegeben. deh

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben