Zeitung Heute : Seebeben im Pazifik

Sydney/Washington - Ein Seebeben mit einer Stärke zwischen 7,3 und 7,6 in der Region um den Pazifik-Inselstaat Vanuatu hat am Samstag eine Tsunami-Warnung ausgelöst, die jedoch wenig später aufgehoben wurde. Das Epizentrum habe rund 135 Kilometer westlich der Insel Tanna zwischen Australien und den Fidschi-Inseln gelegen, teilte die US-Geologiebehörde (USGS) mit. Die Erde habe gegen Mitternacht örtlicher Zeit in etwa 24 Kilometern Tiefe gebebt. Danach habe es Nachbeben in der Region mit Stärken um 5,5 herum gegeben. Das Pazifik-Tsunami-Warnzentrum bestätigte, dass sich wegen des starken Bebens eine Riesenwelle mit möglicherweise zerstörerischen Auswirkungen für die Region rund um das Epizentrum gebildet hatte.

Vor sechs Jahren hatte sich an Weihnachten in Südostasien eine Tsunami-Katastrophe ereignet, bei der rund 217 000 Menschen ums Leben kamen. dpa/AFP

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar