SELBSTREINIGUNG VON BACKÖFEN : Die drei unterschiedlichen Systeme

Auch bei Backöfen, die mit einem sogenannten Selbstreinigungssystem ausgestattet sind, geht es nicht ganz ohne Handarbeit. Im Wesentlichen konkurrieren drei unterschiedliche Systeme miteinander. Wofür man sich letztlich entscheidet, ist eine Frage des Geldes und der persönlichen Einstellung. Ein Backofen mit Flecken ist keine Frage der Hygiene, sondern der Ästhetik. Denn bei normalen, heißen Backofentemperaturen können Keime ohnehin nicht überleben.

Pyrolyse. Backöfen mit dieser Reinigungshilfe sind mit einem gesonderten Programm ausgestattet und nicht gerade preiswert. Bei einer außergewöhnlich hohen Temperatur verglühen die Verschmutzungen und zerfallen zu Asche, die dann mit einem Lappen entfernt wird. Während der Reinigung ist die Backofentür automatisch verriegelt und lässt sich erst nach Abkühlung wieder öffnen. Die Dauer des Programms lässt sich je nach Verschmutzungsgrad wählen. Allerdings müssen wegen der extrem hohen Temperatur grobe Verkrustungen, die brennen könnten, zuvor mit der Hand entfernt werden.

Katalyse. Die Wände des Innenraums des Backofens haben eine spezielle Beschichtung, die bei Erhitzung Sauerstoff austreten lässt und einen Oxydationsprozess bei normalen Ofentemperaturen in Gang setzt. Die Oberfläche saugt wie ein Löschblatt Verschmutzungen auf. Das bedeutet, dass sich die Wände während des Back- oder Bratvorgangs reinigen können. Da die Spezialbeschichtung weder Scheuermittel noch Backofenspray verträgt, bleiben beispielsweise Obstsäureflecken erhalten. Auch Grillstäbe müssen per Hand gesäubert werden.

Glatt-Emaille. Bei normaler Emaille haften Verschmutzungen an den Innenwänden des Backofens oder brennen ein. Denn die Oberfläche ist rau, was man vermutlich nur unter einem Mikroskop feststellen kann. Bei der Beschichtung durch Glatt-Emaille gleiten Fett oder Backrückstände ab. Der Ofen wird mit einem weichen Tuch und warmem Spülmittelwasser ausgewischt. Bei hartnäckigen Verkrustungen hilft ein Backofenspray. W.H.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben