Zeitung Heute : Sex in den Computernetzen

Jörg Schieb,Uwe Kauss[194],Ullstein 1996[194]

Ein modernes Aufklärungsbuchvon Jörg Schieb und Uwe Kauss, Ullstein 1996, 194 Seiten, 16,90 DM.

(cps) Sex hat die Menschen schon immer brennend interessiert und mit jedem neuen Medium erhält die Debatte darüber neuen Zündstoff.Die Autoren des Buches "Sex in den Computernetzen" begeben sich auf einen Aufklärungsfeldzug gegen Vorurteile und Zensurbestrebungen im Internet.Sie wollen das Netz vom Schmuddel-Image um Kinderpornographie befreien.Ihrem Anspruch, eine kritische Auseinandersetzung über die schlüpfrigen Angebote im Netz zu liefern, werden Vielschreiber Jörg Schieb und Kollege Uwe Kauss allerdings nicht gerecht.Allen in der Einleitung proklamierten Ansprüchen zum Trotz ist am Ende nur ein einfacher Leitfaden entstanden, der geneigte Leser schnell zu den Objekten ihrer Begierde bringt.Der Großteil des Buches stellt einzelne Angebote im Internet vor, die von Aktfotos jeder Art bis zu Hardcore-Pornographie und Erotik-Bestellshops reichen.Die kritische Auseinandersetzung fällt zu kurz aus. Insgesamt ist das Buch in sehr lockerem Tonfall geschrieben und gleitet im Kapitel "Schwulsein im Internet" sogar ins Peinliche ab.Nur einige besorgte Eltern werden sich über die Tips, wie sie ihre Sprößlinge in den Online-Diensten vor einschlägigen Web-Seiten schützen können, freuen.Wirklich positiv ist die Enttarnung der meisten kommerziellen "Sex-Seiten" im Netz als pure Geldmacherei der Anbieter.Doch das werden die meisten Nutzer solcher Angebote längst wissen.

CD-ROM Online-Bestellung möglich über die

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben