Zeitung Heute : Sexsüchtig: "Entre las piernas"

Hinter ihren frech-fröhlichen Fassaden fügen sich die ersten fünf Filmfarcen von Manuel Gómez Pereira zu einer scharfsinnigen zeitgenössischen Chronik Spaniens.Die Filme sind entfernte Verwandte von Almodovar und Bigas Luna, sie sind schick, haben Charme und versprühen großzügig sorglosen Sex.Daher überrascht es, daß Gómez Pereira in "Entre las piernas" ("Zwischen den Beinen") eine für spanische Filmemacher durchaus ungewöhnliche These vertritt: nämlich, daß man tatsächlich zuviel Sex haben kann.

Dieses Problem eint den Drehbuchschreiber Javier (Javier Bardem) und Miranda (Victoria Abril), die bei einer Radioshow assistiert.Sie treffen sich in einer Selbsthilfegruppe für Sexsüchtige.Die gemeinsame Sucht treibt sie auf den Rücksitz eines Schrottwagens in einem Parkhaus.Später wird im Kofferraum dieses Autos eine Leiche gefunden und Mirandas eifersüchtiger Mann, ein überarbeiteter Kriminalkommissar, wird mit dem Fall betraut.Bald sieht es aus, als ob Javier in eine Falle läuft...Die Zustandsbestimmung sexueller Begierden verwandelt sich in einen knallharten Krimiplot voller falscher Fährten und überraschender Wendungen.

Regie: Manuel Gómez Pereira.Darsteller: Javier Bardem, Victoria Abril, Juan Diego.

11.Februar, 22.30 Uhr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar