Zeitung Heute : Shakepeare und Brecht

Tsp

am Deutschen TheaterDas Deutsche Theater eröffnet seine 115.Spielzeit mit Shakespeare "Sommernachtstraum" in der Inszenierung von Jürgen Gosch.Weiterhin ist im Dezember Brechts "Im Dickicht" (Regie: Johanna Schall, im Februar 1998 Bernhards "Der Weltverbesserer" (Johannes Schütz), im April "Der Kaukasische Kreidekreis" (Thomas Langhoff) und eine weitere Shakespeare-Inszenierung von Alexander Lang geplant.Die Kammerspiele bieten im Oktober als deutsche Erstaufführung die szenische Fassung von Bernhards "Alte Meister" sowie Hauptmanns "Der rote Hahn", im Januar 1998 Shakespeares "Maß für Maß" und im April Lillian Hellmans "Ein anderer Teil des Waldes" (deutsche Erstaufführung) an.Die Baracke visiert insgesamt sechs Produktionen an.Anna Langhoff inszeniert im November als Uraufführung ihr Stück "Frieden Frieden".Wie auf der gestrigen Pressekonferenz verlautete, kamen in der laufenden Saison 170.000 Besucher.Das entspricht einer Auslastung von 70%, wo bei 64% Westbesuchern 34% aus dem Osten gegenüberstanden.Die Subventionen wurden von 34,8 Millionen auf 33,9 Millionen für 1997/98 reduziert.Das Defizit soll durch weniger Repertoire, verringerte Gäste- und Produktionsetats aufgefangen werden.Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben