Zeitung Heute : Shakespeare vervielfältigen

Günstige Kultur-Angebote

-

Egal ob man anregende Theaterinszenierungen sehen oder einen Aufsatz für eine Hausarbeit kopieren und dann auch lesen will: Der Geist lässt sich rund um das HUHauptgebäude zu verbilligten Preisen wunderbar trainieren.

Kultur: Im Hexenkessel-Hoftheater im Monbijou-Park finden Studenten für ermäßigte 8-10 Euro Eintritt heraus, warum die schönste Liebesgeschichte der Welt dort diesen Sommer „Julia und Romeo“ heißt. Die „Strandbar“ für einen Absacker nach dem Theater liegt direkt daneben. Wer beim Kulturgenuss lieber ein Dach über dem Kopf hat, wählt zwischen dem Maxim-Gorki-Theater, dem Deutschen Theater und dem Berliner Ensemble, die alle Studenten-Tickets anbieten. Günstig in Konzerte, Ballett und Opern kommen unter 27-Jährige, wenn sie für 25 Euro die ein Jahr gültige Classic-Card kaufen.

Bücher: Mediziner, Naturwissenschaftler, Mathematiker und Studenten technischer Fachrichtungen bekommen reduzierte Lehrbücher im Antiquariat am Hufelandhaus am Hegelplatz 1. Die Buchhandlung Kiepert in den S-Bahnbögen (Georgenstraße 2) forstet die Vorlesungsverzeichnisse durch und hält die Seminarliteratur zum Kauf bereit.

Kopieren: Am billigsten sind Kopien in der Urmutter aller Vervielfältigungsgeschäfte rund um die Uni: Copy Clara in der Dorotheenstraße 90 wurde kurz nach der Wende eröffnet, eine Kopie kostet hier 3 Cent. Einen Cent mehr kostet sie bei einem zweiten Copy Clara (Tucholskystraße 15). Bei Copy Fix (Georgenstraße 35 und Dorotheenstraße 16) kosten Kopien 5 Cent. Der neueste Kopierladen heißt Copyhaus (Georgenstraße, S-Bahnbogen 190, Kopien 5 bis 6 Cent). tiw

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar