Zeitung Heute : Sierra Nevada: Tipps für die Reise

Anreise: Pradollano liegt 32 Kilometer südöstlich von Granada auf 2100 Meter Höhe und ist Ausgangspunkt für das Skigebiet Sol y Nieve (Sonne und Schnee) unterhalb der zwei höchsten Berge des spanisches Festlands, Pico Veleta (3293 Meter) und Mulhacen (3510 Meter). 12 000 Gästebetten stehen zur Verfügung, gebucht werden kann über das Reisebüro. Von Granada aus verkehrt täglich der "Bonal"-Bus nach Pradollano, Abfahrt an der Avenida de la Constitución um 9 Uhr, Rückfahrt 17 Uhr. Tickets gibt es in der Bar El Ventorillo neben dem Palacio de Congreso. Die Fahrt mit dem Taxi kostet pro Strecke rund 25 Euro.

Reisezeit: Mitte Dezember bis Ende April gilt die Sierra Nevada als relativ schneesicher. Nur alle zehn Jahre bleiben die Hänge grün, dann schlägt das Wetter Kapriolen und es fegt ein Wind aus warmen afrikanischen Wüstengefilden herüber.

Unterkunft: Für Familien und kleine Gruppen bietet sich das preisgünstige Mieten eines Apartments an, zum Beispiel im Hotel Apartamentos Trevenque, Plaza de Andalucía, 18169 Monachil, Telefonnummer: 00 34 / 958 / 48 08 62, die Faxnummer lautet: 00 34 / 958 / 48 14 03; ab rund 65 Euro.

Ein gut ausgestattetes Hotel ist das Kenia Nevada, Virgen de las Nieves 6, 18196 Monachil, Telefonnummer: 0034/958/480911, Fax 00 34 / 958 / 48 08 07; um 75 Euro.

Aktivitäten: Unterhalb des Restaurants Nevasol in Pradollano lädt eine knapp neun Kilometer lange Loipe zum Langlauf mit Panoramablick ein. Der Sechstagepass kostet um 80 Euro. Während der gesamten Saison finden Skirennen und Snowboard-Wettbewerbe statt. Im Edificio Montebajo am Plaza de Andalucía in Pradollano gibt es den Fitnessclub Deportivo Trevenque. Dort sind auch Pool und Sauna vorhanden. Tagespass 12,50 Euro.

Auskunft: Spanisches Fremdenverkehrsamt, Kurfürstendamm 63, 10707 Berlin, Telefonnummer: 030 / 882 65 43, E-Mail-Adresse: berlin@tourspain.es

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben