Zeitung Heute : So viele Studienanfänger wie noch nie

Berlin - Die Zahl der Studienanfänger in Deutschland hat einen historischen Höchststand erreicht. Im vergangenen Jahr schrieben sich 386 500 Erstsemester an den Hochschulen ein – 9000 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2003. Das teilte am Donnerstag das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Im Vergleich zu 2007 wuchs die Zahl der Studienanfänger um gut 25 000. Damit steigen die Studierendenzahlen seit drei Jahren kontinuierlich an. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) zeigte sich erfreut von der Entwicklung: „Die Zahlen zeigen, dass junge Menschen verstehen: Es lohnt sich, ein Studium aufzunehmen.“ Bund und Länder seien auf dem richtigen Weg. Das Ziel, die Studienanfängerquote auf 40 Prozent zu erhöhen, rücke in greifbare Nähe. tiw/dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben