Zeitung Heute : "Socialbrain macht Schule": Schnupperbesuch in der Arbeitswelt

Regina-C. Henkel

Was interessiert Jugendliche kurz vor der Berufswahlentscheidung mehr: Dröger Mathematik-, Religions- oder Musikunterricht - oder ein Ausflug in die Welt der New Economy? Für 120 Schüler aus Friedrichshain, Wedding, Tiegarten und Spandau war das keine Frage, als die Einladung von I-D Media aus der Kreuzberger Lindenstraße kam. Den Schülern wurde angeboten, die wichtigsten Abteilungen eines Software- und Medienunternehmens kennen zu lernen. Unternehmenssprecher Christopher Grosse: "Wer morgen motivierte Auszubildende und Mitarbeiter einstellen will, muss heute Flagge zeigen und wenigstens den Schülern der Abschlussklassen Einblicke in die Realität des Arbeitslebens geben. Ein paar Stunden der offenen Tür bringen die Tagesroutine der Mitarbeiter zwar ein wenig durcheinander. Aber Sie können es glauben: Von den neugierigen Fragen der Schüler haben letztlich alle profitiert."

Es blieb nicht alleine beim Über-die-Schulter-gucken und Fragen stellen. Der Besuch der I-D Media-Abteilungen Creative Development, Design und "Devedge" (Development Edge) stellte lediglich den Auftakt für ein Projekt dar, an dem sich die Jugendlichen vom Andreas Gymnasium, der Lessing-Oberschule, der Ernst Schering-Oberschule, dem Oberstufenzentrum Banken und Versicherungen, der Fontane Oberschule und dem Lilly Braun-Gymnasium noch bis zum 25. Oktober beteiligen werden. Den Abschluss wird eine Reise des Siegerteams zur Expo nach Hannover bilden.

"Socialbrain macht Schule" ist der Name des Projektes, das bereits seit Beginn der Expo 2000 läuft. Besucher der Internet-Seite " www.socialbrain.com " können Fragen an die Zukunft stellen und beantworten: zur Umwelt, zur sozialen Entwicklung oder auch zur Gesellschaft. Ab dem 16. Oktober kommt an sechs aufeinander folgenden Tagen jeweils eine neue aus Berlin hinzu: Erstellt nicht etwa von professionellen Online-Redakteuren, sondern von den Teilnehmern des Projekts "Socialbrain macht Schule".

Die Internet-User - derzeit besuchen täglich etwa 50 000 Netizens aus aller Welt die Socialbrain-Homepage - werden beurteilen, welche Frage am interessantesten formuliert und optisch am gefälligsten aufbereitet wurde. Mit anderen Worten: Die Klickrate wird zeigen, welche der 120 Ausflügler bei ihrem kurzen Besuch der Internet-Firma am besten aufgepasst und am meisten gelernt haben.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben