Zeitung Heute : Softwarehersteller warten ab

PATRICK CONLEY

Zögernde Anpassung an RechtschreibreformVON PATRICK CONLEY

"Wir haben noch keine konkrete Planung"."Keine Information"."Uns ist noch nichts bekannt".Man bekommt fast immer die gleichen Antworten zu hören - mit der Frage, wann sie ihre Produkte auf die neue Rechtschreibung umstellen werden, sind die meisten Softwarehersteller offenbar noch überfordert.Dabei fällt der Startschuß zur Einführung der neuen Regeln bereits am 22.August dieses Jahres.Zu diesem Termin will das Bibliographische Institut & F.A.Brockhaus in Mannheim den neuen Duden präsentieren.Aus "Tolpatsch" wird "Tollpatsch", und "angst und bange machen" dürfen Schüler in Berlin und einigen anderen Ländern schon ab kommendem Schuljahr groß schreiben. Im elektronischen Bereich hat zunächst das Bibliographische Institut die Nase vorn.Parallel zur gedruckten Fassung wird ab Ende August auch die CD-ROM-Ausgabe des Dudens in den Buchläden ausliegen.Alle neuen Regeln und Schreibungen sind in dem Programm zur besseren Unterscheidung deutlich hervorgehoben.Die ersten Lernprogramme sollen dann bei Bertelsmann ("Die neue deutsche Rechtschreibung") und im Systhema Verlag ("Rechtschreibtraining am PC" und "Schroedel Kompaktwörterbuch") erscheinen. Bis die Rechtschreibprüfung der gängigen Textverarbeitungsprogramme die neuen Regeln akzeptiert, werden dagegen noch mehrere Monate vergehen.Für "Word 7.0" verspricht Microsoft, die dem Programm zugrundeliegenden Vergleichslisten bis Ende des Jahres zu überarbeiten.Eine vollständig neue Version von "Word" soll es allerdings nicht geben.Statt dessen werden die für die Rechtschreibeprüfung nötigen Dateien kostenlos in den CD-ROM-Beilagen der Fachzeitschriften und im Internet veröffentlicht.Auch die Firma StarDivision aus Hamburg will ihr Programmpaket Star Office 3.0 kostenlos auf den neuesten Stand bringen.Das Update soll bereits im Herbst erscheinen. Schwierig ist die Umstellung bei Multimedia-Produktionen aus dem lexikalischen Bereich.Der tevi-Verlag in München plant für das Weihnachtsgeschäft die Herausgabe einer "Infopedia", die auch Wörterbücher und eine Variante des Dudens enthalten soll.Die Vorarbeiten sind bereits abgeschlossen.Die Rechtschreibreform wird daher erst ab Version 2.0 berücksichtigt werden können.Auch beim "Kompakt Brockhaus Multimedia" werden bis auf weiteres die alten Rechtschreibregeln gelten.Eine Neuauflage ist noch nicht geplant.Beim "Bertelsmann Universallexikon auf CD-ROM" gibt man freimütig zu, daß man sich an der Buchausgabe orientiert, und die wird auch im nächsten Jahr noch nach den heute gültigen Regeln erstellt. Eile ist vorerst nicht geboten.Auch wenn die Schüler in den meisten Bundesländern bereits ab Herbst die neuen Regeln pauken, ist die offizielle Einführung der Rechtschreibreform erst für August 1998 geplant.Ohne allzu strenge Verbindlichkeit: Für Umstellungsmuffel gilt noch eine Schonfrist bis zum Jahr 2005.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben