SONDERSTEUERN : Investoren-Protest

Neben dem ungarischen Mediengesetz lösen auch Sondersteuern für ausländische Firmen Kritik aus. Die Chefs von Allianz, Deutsche Telekom, Eon, Rewe und RWE protestierten nach einem Bericht der „Welt am Sonntag“ gemeinsam mit anderen europäischen Unternehmensführern in einem Brief an EU-Kommissionschef José Manuel Barroso gegen Ungarns Sondersteuern, von der heimische Unternehmen in der Praxis ausgenommen seien. Gleichzeitig hätten betroffene Handels- und Telekommunikationsfirmen Beschwerden bei den zuständigen EU-Direktoraten eingereicht, damit die Kommission wegen des Bruchs von EU-Recht „ein Verfahren gegen Ungarn einleitet“. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben