Zeitung Heute : Sparkassen: Banking über T-Online ist sicher

Keine Paßwörter speichernTrotz der jüngsten Meldungen über Sicherheitsschwächen ist das Online-Bankgeschäft der Telekom-Tochter T-Online nach Einschätzung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands sicher.Der Home-Banking-Experte des Verbands, Ralf Wagemann, empfahl Online-Kunden am Donnerstag im Saarländischen Rundfunk, keine Software aus unbekannter Quelle zu installieren und die persönlichen Kennworte nicht auf dem Rechner zu speichern.Dann könne beim Online-Bankgeschäft "absolut nichts passieren". Nach Angaben der Deutschen Telekom AG ist ein unbefugter Zugang zu T-Online-Konten nur möglich, wenn die Kunden Software installieren, die aus unbekannter Quelle stammt.Diese Software sei häufig ein "Trojanisches Pferd", sagte T-Online-Sprecher Jörg Lammers der Nachrichtenagentur Reuters.Das Software-Paket verstecke dann Programmteile, die Hackern über das Internet Zugang zum privaten Computer verschafften.Sollte das T-Online-Kennwort auf der Festplatte gespeichert sein, könne der Hacker auch in das T-Online-System gelangen, fügte er hinzu. Nach Zeitungsberichten war es jugendlichen Hackern gelungen, Daten von hunderten T-Online-Kunden in ihren Besitz zu bringen.rtr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben